TSV 1860 München: Interesse an Duisburgs Thomas Meißner? – Gespräche mit Rubin Okotie laufen

Autor: Johannes Ketterl Veröffentlicht: Freitag, 17.07.20 | 17:33

Nach der bitteren 0:1-Heimpleite gegen Erzgebirge Aue gastiert der TSV 1860 München heute bei Eintracht Braunschweig und will beim Bundesliga-Absteiger den Vorsprung von aktuell nur einem Punkt auf den Relegationsplatz zumindest wahren, im Optimalfall aber natürlich vergrößern.

Unter dem Strich wäre man bei den Münchner Löwen aber wohl auch dann nicht unzufrieden, wenn der Klassenerhalt erst auf den letzten Drücker realisiert werden könnte. Entscheidend ist, dass der Super-GAU vermieden werden kann, um dann wieder einmal einen Neuanfang hinlegen zu können.

Durch die unklare Klassenzugehörigkeit der kommenden Saison sind derzeit zwar Abschlüsse noch nicht möglich, doch hinter den Kulissen plant Sportchef Gerhard Poschner natürlich dennoch für das nächste Spieljahr. Ein Eckpfeiler soll dann weiterhin Rubin Okotie sein, dessen Vertrag 2016 ausläuft und der dann nicht ablösefrei gehen soll. Die Sechziger bemühen sich deshalb seit geraumer Zeit um eine Verlängerung mit dem nach wie vor verletzten Torjäger, der im Winter mit Werder Bremen in Verbindung gebracht wurde und nun gegenüber „spox.com“ verriet, dass ein längerfristig Verbleib an der Grünwalder Straße nach wie vor möglich ist: „Wir haben uns im Trainingslager in Marbella über eine Vertragsverlängerung unterhalten. Diese Gespräche waren positiv und werden weiter fortgeführt“. Sollte keine Einigung zustande kommen, würden die Löwen den österreichischen Nationalspieler wohl im Sommer verkaufen und dürften sich dann immerhin über eine satte Ablöse freuen.

Thomas Meißner schon in der Jugend ein Löwe

Sowohl bei der Verlängerung mit Okotie als auch im Hinblick auf mögliche Neuzugänge sind die Planungen momentan klar auf die 2. Bundesliga ausgerichtet. Während „dieblaue24“ ein vor wenigen Tagen kolportiertes Interesse am Düsseldorfer Routinier Oliver Fink dementierte, bringt die „TZ“ nun mit Thomas Meißner vom MSV Duisburg einen weiteren Namen ins Gespräch. Der 24 Jahre alte Innenverteidiger spielte bereits von 2006 bis 2009 im Nachwuchs der Löwen, besitzt aber in Duisburg noch einen Vertrag bis 2016 und würde wohl nur dann wirklich ein Thema, wenn die Zebras den angepeilten Zweitliga-Aufstieg verpassen sollten.