VfL Onsnabrück: Gugganig fällt lange aus

Innenverteidiger pausiert bis zur Winterpause

Lukas Gugganig vom VfL Osnabrück

Lukas Gugganig war bislang eine Säule der Vfl-Abwehr. ©Imago images/Nordphoto

Lukas Gugganig muss erneut mit einer Verletzung aussetzen. Der Innenverteidiger hatte im September erst einige Wochen wegen eines Außenbandschadens gefehlt, nun zig er sich gegen den VfB Stuttgart eine gravierende Blessur zu.

Wie der VfL mitteilte erlitt er ein ausgeprägtes Knochenmarksödem im Schienbeinkopf und eine Innenbandzerrung. Damit wird der Österreicher bis zum Jahresende passen müssen. Immerhin wird keine Operation notwendig, eine konservative Behandlung soll ausreichen.

Heyer wieder in die Abwehr?

Für die Niedersachsen sind das schlechte Nachrichten. Mit Maurice Trapp befindet sich nämlich ein Leistungsträger der letzten Saison schon seit dem Sommer im Krankenstand. Immerhin kann mit dem 27-Jährigen nach seiner Bandscheiben-OP wohl zu Beginn der Rückrunde wieder gerechnet werden.

Moritz Heyer scheint fortan im Mittelfeld eingeplant zu sein, wo er zuletzt starke Leistungen zeigte. Er hatte während Gugganigs erster Ausfallzeit mit dem Niederländer Joost van Aken das Abwehrzentrum gebildet.

Sonst stehen noch Thomas Konrad und Adam Susac für die Innenverteidigung zur Verfügung. Ersterer bestritt aber in dieser Saison noch keine Partie in der 2. Bundesliga, Susac ist seit dem 5. Spieltag nicht mehr von der Bank gekommen.

Bis zur Winterpause muss Daniel Thioune also entscheiden, ob er für die richtungsweisende Partie gegen den Tabellen-Sechzehnten Bochum Heyer wieder aus dem Mittelfeld abzieht oder mit einem Abwehrspieler fortfährt, dem er offensichtlich bislang in der 2. Bundesliga nicht vertaute.

Auf der Suche nach einem passenden Wettanbieter? Jetzt alle SchnellWetten Erfahrungen lesen und auf das nächste Osnabrück-Spiel wetten!