VfL Bochum: Kraft zu Fortuna Köln

Vertrag aufgelöst

Florian Kraft im Trikot des VfL Bochum

Florian Kraft war ohne Chance auf Einsätze in Bochum. ©Imago/team 2

Der VfL Bochum trennt sich mit sofortiger Wirkung von Florian Kraft. Der Torwart schließt sich dem Drittligisten Fortuna Köln an. Der 20-Jährige war die Nummer drei im Tor hinter Manuel Riemann und Felix Dornebusch.

Ohne Profi-Spiel beim VfL

Seit 2015, als er von Rot-Weiss Essen kam, trug der Schlussmann den VfL-Dress. Ein Pflichtspieleinsatz für die Profis blieb ihm allerdings verwehrt. Sebastian Schindzielorz, VfL-Geschäftsführer Sport erklärte: „Wir sind Florians Wunsch nachgekommen, sich sportlich bei einem Klub in der 3. Liga weiterentwickeln zu können, und waren deshalb bereit, seinen bestehenden Vertrag aufzulösen. Wir wünschen ihm für seine Zukunft alles Gute.“

Fortuna Köln war im Winter auf der Suche nach einem Torhüter gewesen, der eine Alternative zum bis 2020 von Arminia Bielefeld ausgeliehenen Nikolai Rehnen bildet. Der ursprüngliche Ersatzmann Jannik Bruhns hatte sich einen Bruch in der Hand zugezogen, dahinter steht mit André Poggenborg nur ein Stand-By-Profi zur Verfügung.