VfL Bochum: Pokal-Spiel als Maßstab für die Liga

Auftritt gegen den FC Bayern als Mutmacher für die nächsten Aufgaben

Anthony Losilla

Am Ende haben Anthony Losilla und Co. die große Überraschung knapp verpasst. © imago images / eu-images

Bis zur 82. Minute war der VfL Bochum der großen Sensation ganz nahe, ehe Serge Gnabry für den FC Bayern München der 1:1-Ausgleich gelang, dem der deutsche Rekordmeister dann sieben Zeigerumdrehungen später in Person von Thomas Müller auch noch das 1:2 folgen ließ. Angesichts des Spielverlaufs war das Aus in der zweiten Pokalrunde für Bochum fraglos bitter, doch die gezeigte Leistung dient definitiv auch als Mutmacher.

Obwohl der FC Bayern nicht in Bestbesetzung antrat und neben Siegtorschütze Müller auch Robert Lewandowski und Philippe Coutinho erst im Laufe der Begegnung einwechselte, war es ein höchst respektabler Auftritt des VfL, der sich im Vergleich zu den letzten Spielen in der Liga deutlich verbessert präsentiert und damit die Messlatte auch für die kommenden Wochen höher gelegt hat.

Das ist jetzt der Maßstab für die Liga. (Thomas Reis)

Auch Trainer Thomas Reis betonte auf der vereinseigenen Webseite, dass die Mannschaft nun ihr wahres Gesicht gezeigt habe und nun auch im Alltag liefern müsse: „Das ist jetzt der Maßstab für die Liga. Für uns zählt jetzt das Spiel gegen Nürnberg, mit der Einstellung von heute werden wir in die richtige Richtung gehen.“

Riemann fordert eine Bestätigung

Im Wissen darum, dass es gegen den FC Bayern in der Regel nicht schwer fällt, hoch motiviert auf den Platz zu gehen, forderte Torhüter Manuel Riemann die gleiche Einstellung und Leidenschaft auf für das Spiel am Montag gegen den FCN: „Für Trainerteam, Führungsspieler und jeden im Team gilt es jetzt, den Fokus genauso auf das Montagsspiel gegen Nürnberg zu richten. Das war heute eine gute Reaktion, die brauchen wir aber auch in Zukunft und ich glaube, dass das jeder erkannt hat.“

Kann der VfL die Leistung gegen den FC Bayern bestätigen, ist Riemann „nicht bange, dass wir unsere Ziele noch erreichen“. Dabei kann es sich angesichts von nur neun Punkten aus den ersten elf Spielen aktuell freilich ausschließlich um den Klassenerhalt handeln. Nur wenn zeitnah eine Serie gelingen sollte, dürfte man wohl doch noch höhere Ambitionen hegen.

Auf der Suche nach einem passenden Wettanbieter? Alle betfair Erfahrungen lesen und auf das nächste Bochum-Spiel wetten!